Samstag, 9. Dezember 2017

Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 9. Dezember - Das Wassertropfen-Mikroskop

"Area 52"? "Roswell"? "Seti-Projekt"? Die Alarmglocken klingeln. Geocaching-Mysteries?!? Aber mit Nichten ... und Neffen ... wir sind noch immer bei Professor Trevino und seinem unechten Alien. Die Dollar-Note verrät uns "Erstaunliches", und schon halten wir das Wassertropfen-Mikroskop in den Händen:


Punkt 1: Man soll die runde, transparente Folie in die Halterung drücken, bis diese einklickt. Erinnert mich stark an die YPS-Gimmicks in den 80ern: Die funktionierten meist nicht. Hier klickt nix ein! Somit flattert die Folie lustig herum, während man Punkt 2 ausführt, nämlich die runde Halterung auf die Führung zu stecken. Soweit so gut. Das mit dem Wassertropfen und dessen Oberflächenspannungswölbung zum Vergrößern spare ich mir. Zudem verstehe ich nicht, warum man das zu betrachtende Objekt auf ein farbiges Papier legen soll? Fragen über Fragen ... trotzdem nettes Gimmick.

Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 8. Dezember - Die nachtleuchtenden Sticker

Warum nur sollte der weißhaarige Professor Doktor Bernhard Trevino eine Tür mit Justs Fingerabdruck sichern? Wollte er ihnen absichtlich den Weg ebnen? Komische Geschichte ... Justs Fingerabdruck öffnet also die Tür und plötzlich stehen sie vor einem Alien "Made in Hongkong". Somit führt uns die grüne Echse zu den nachtleuchtenden Stickern:


In den 80ern fand ich alles, was nachts leuchten konnte, faszinierend. Und auch Aufkleber waren noch außergewöhnlicher als heute. Kinder freuen sich sicher.


Donnerstag, 7. Dezember 2017

Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 7. Dezember - Der Notizblock

Die drei ??? wollen den Weißhaarigen besuchen, um herauszufinden, was es mit dem Iridium auf sich hat. Der Vergleich mehrerer Fingerabdrücke führt uns dabei am Maulwurf vorbei zu einem Notizblock:


Gab es schon. Und fällt wie eigentlich immer unter "zu schade zum Verbrauchen". Ab in die ???-Kiste!

Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 6. Dezember - Das Bastel-Alien

Das Iridium beschert dem verdutzten Justus 100 Dollar. Ob es davon noch mehr auf dem Schrottplatz zu finden gibt?

Für mich gibt es heute die jährliche Herausforderung, ein Rätsel zu lösen, ohne auf den einzelnen Blättern herumzumalen: Ein Keks fährt auf dem Schlitten spazieren, das Herz vom Engel(chen) schlägt laut, auf der Kugel hält keine Kerze, Trompete bläst der Nikolaus und unter dem Mond wandelt ein Rentier ... ta-da! Hinter der Trompete befindet sich ein Bastelsatz. Heute habe ich leider (noch) kein Bild für euch, muss erst noch basteln (schaffe ich hoffentlich am Wochenende). Wenn ich fertig bin, habe ich einen Alien-Anhänger.

Nachtrag vom 9.12.: Ich werde nichts "basteln". Die Sachen passen nicht wirklich zusammen, das Alien nebst Einzelteilen "rollt" sich (immerhin die Pupillen hab ich halbwegs gerade bekommen). Ziemlich sinnloses Gimmick :(



Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 5. Dezember - Die vier Aufgaben

Ein Weißhaariger untersucht den Schrottplatz mit einem merkwürdigen Gerät und meint, dort Iridium gefunden zu haben. Das Fass ganz rechts bzw. der Frosch führen uns heute zu ... vier Aufgaben, die auch schon recht weißhaarig sind:


Viermal Pappe, hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen. Für Kinder vielleicht spannend, beim ersten Kontakt habe ich vielleicht gestaunt (kann mich nicht mehr daran erinnern, ist schon länger her).

Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 4. Dezember - Das Fingerabdruckpulver

Das "Rätsel" des heutigen Tages ist eigentlich gar keins: Wer die rote Folie von gestern noch besitzt, muss diese einfach auf das Bild legen und kann so die Schrift auf dem Lieferwagen lesen. Dieser führt uns zu Fingerabdruckpulver:


Wie praktisch! Jetzt kann ich hier im Haushalt jeden entlarven! "Ich war es nicht", gibt es nun nicht mehr ;)

Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 3. Dezember - Das (magnetische) Lesezeichen

Tante Mathilda möchte möglichst sparsame Weihnachtsgrüße backen. Diese führen uns zu einem Lesezeichen:


Nicht neu, gab es schon öfter. Aber gab es schon ein magnetisches? Finde ich ganz winzig, wenn auch etwas klein. Könnte mir vorstellen, dass das schnell verschollen ist?