Montag, 26. Dezember 2016

Die drei ??? Adventskalender 2016 "Die Skipiste" - 24. Dezember

Besser spät als nie (der 24. ist zwar vorbei, aber noch ist Weihnachten).

Grad geht das Abenteuer so richtig los, ist es auch schon vorbei. Die beiden Ganoven sind geschnappt, das übernächste Preisrätsel ist gelöst und schon kann man ein Stück Katzengold aus "Gipsmaterial" herauskratzen:


Ich habe das Ding nicht ausgepackt, da es ganz offensichtlich staubt und ich erst einmal nicht kratzen möchte. Über die Größe des "Gold"-Nuggets kann ich also nichts sagen.

Insgesamt - wie eigentlich immer - ein schöner Kalender mit netten Rätseln in einer abenteuerlichen Geschichte verpackt. Das eine oder andere "Geschenk" kam bei mir nicht so gut an, aber im Großen und Ganzen waren sie besser als in manch anderem Jahr :)

Freitag, 23. Dezember 2016

Die drei ??? Adventskalender 2016 "Die Skipiste" - 23. Dezember - Siegelaufkleber

Während die drei ??? schon wieder vor einem Bären flüchten (dieses Mal einem echten), nähert sich die Geschichte dem Ende. Somit ist es nicht besonders schwer, heute das richtige Türchen auch ohne des Rätsels Lösung zu finden. Es gibt Aufkleber, mit denen man Türen oder ähnliches versiegeln kann:



Donnerstag, 22. Dezember 2016

Die drei ??? Adventskalender 2016 "Die Skipiste" - 22. Dezember - 10 Pins & rotes Nähgarn

Peter meint in einem Gang, Goldnuggets gefunden zu haben, das Rätsel geht leider nur um ein paar Euros. Die Lösung führt uns zu 10 Fähnchen-Pins und einer Spule mit rotem Nähgarn. Um die Fähnchen z.B. auf einer Karte zu verbinden:


Ein bisschen dickeres Garn hätte es auch getan, aber ich will nicht undankbar sein :) Eigentlich gefallen mir die Fähnchen-Pins. Und rotes Nähgarn gab es auch nicht immer dazu, oder? Denn es gab doch schon mal die Fähnchen-Pins, oder?

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Die drei ??? Adventskalender 2016 "Die Skipiste" - 21. Dezember - Ein besonderer Stift

Heute muss man ganz genau hinhören, um hinter dem Möhrenfresser einen ganz "besonderen" Stift zu finden. Wirklich praktisch, das Ding. Während ich früher versucht habe, einen Zahnstocher mit einem Messer zu spalten, um ihn danach in Zitronensaft zu tauchen und meiner Freundin unsichtbare Texte zu schreiben, könnte ich heute diesen Stift nehmen, der wie ein Füller funktioniert:


Allerdings hätte ich früher nie im Leben einen Backofen dafür verwendet, um die Schrift wieder sichtbar zu machen! Nicht mal einen Toaster oder ein Bügeleisen. Viel zu groß war die Gefahr, von der Mama erwischt und wegen der Energieverschwendung verurteilt zu werden. Lieber habe ich eine Kerze genommen und dabei - zum Glück - nie etwas in Brand gesetzt :)

Der besondere Stift hat übrigens noch ein Versteck. Aber da der Hohlraum offen ist, halte ich die Idee, einen aufgerollten Zettel mit einer Nachricht darin zu "verstecken" für ziemlich unsinnig.


Dienstag, 20. Dezember 2016

Die drei ??? Adventskalender 2016 "Die Skipiste" - 20. Dezember - (Endlich) Die Geheimschrift

Damit die drei ??? in der Eisbar nicht entdeckt werden, planen sie, das dort bereits installierte Feuerwerk anzuzünden. Mit diesem Wissen finden wir heute hinter dem Bären, dem die Luft ausgegangen ist (= leeres Bärenkostüm), die schon ... tattatattaaaa ... vermisste Geheimschrift:


Diesen "Pappdeckel" hätte ich lieber zu Beginn des Kalenders gehabt, sozusagen zum Warmwerden. So kurz vorm Ziel haut er mich nicht mehr von den Socken :(

Siehe 2013 ...
Siehe 2014 ...
Siehe 2015 ...

Montag, 19. Dezember 2016

Die drei ??? Adventskalender 2016 "Die Skipiste" - 19. Dezember

Die drei ??? rufen die Nummer von der Visitenkarte an und erfahren, dass sie zu einem "Jason" gehört. Dieser wird in einer Eisbar erwartet, was uns heute zu Aufklebern führt:


Neben den Post-its fehlt übrigens noch immer die zum Thema passende Geheimschrift ...


Sonntag, 18. Dezember 2016

Die drei ??? Adventskalender 2016 "Die Skipiste" - 18. Dezember

Der (unechte) Knochenmann hat (natürlich) noch eine (zerrissene) Visitenkarte in der Tasche. Die Einzelteile zusammengesetzt führen uns heute zu einer "Detektivkarte mit Pinzette, Geheimschrift und Lineal":


Das Geheimschrift-Lochgitter habe ich früher (mühsam) aus Pappe gebastelt, um mit meiner Freundin verschlüsselte Nachrichten auszutauschen. Mit lediglich 20 Zeichen ist man mit der Kunststoff-Version natürlich sehr eingeschränkt. Aber besser als nichts. Kinder haben bestimmt ihren Spaß mit diesem Multi-Tool :)